Jonas Schomburg 2018 bei der Mixed-Staffel in Hamburg: So eng dürfen die Zuschauer dieses Jahr nicht sitzen
  • Jonas Schomburg 2018 bei der Mixed-Staffel in Hamburg: So eng dürfen die Zuschauer dieses Jahr nicht sitzen
  • Foto: WITTERS

Triathlon-Rückkehr in Hamburg: „Der Star ist die Veranstaltung“

Der Triathlon gehört einfach nach Hamburg wie der Michel und der Hafen. Nach der Mini-Version im letzten Jahr kehrt das Sport-Spektakel jetzt so richtig zurück. 3000 geimpfte Hobby-Athleten, die ersten Einzelläufe der WM-Serie und zum krönenden Abschluss starten auch noch die Mixed-Staffeln (Sonntag, 14.40 Uhr).

Die Vorfreude ist bei den Athleten, den Fans und den Verantwortlichen riesig. Ab Samstag (9 Uhr) wird „die Stadt zur Triathlon-Arena“, sagt Sportsenator Andy Grote im Hinblick auf das Rennen. „Es hat sich eine richtige Triathlonkultur in Hamburg entwickelt“, die „das Kernstück des Ausdauersportprofils der Stadt“ bilde. Umso schöner sei das Gefühl für Grote, dass der Sport wieder zurückkehre. „Wir sind noch nicht ganz zurück in der Normalität, aber wir arbeiten uns Schritt für Schritt voran.“

Hamburg-Triathlon 2021: Traditionsveranstaltung auf dem Weg zurück zur Normalität

Ganz normal sind die Umstände auf dem Stadtkurs tatsächlich nicht. Auch wenn die Teilnehmerzahlen nur „ein Drittel des Normalzustandes“ betragen, wie Veranstalter Oliver Schiek mitteilte, ist der Andrang riesig. „Es geht darum, dass wir wieder da sind. Der Star ist die Veranstaltung“, sagte er. „Es wird großer Sport.“ Neben der Strecke appellierte Schiek an die „Eigenverantwortung“ der Zuschauer, eine Maske zu tragen und Abstände zu halten. Tribünen wird es in diesem Jahr nicht geben.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Olympia-Teilnehmer Jonas Schomburg ist bereit für das Profi-Rennen (Samstag 18 Uhr; Frauen 15.30 Uhr). „Ich liebe die Strecke, es ist schön hier zu starten“, sagte der Hannoveraner. Übertragen wird der Triathlon im Livestream bei ARD und ZDF.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp