Eve Jobs macht nicht nur auf dem Pferd eine gute Figur. Auch als Model hat die 23-Jährige schon gearbeitet.
  • Eve Jobs macht nicht nur auf dem Pferd eine gute Figur. Auch als Model hat die 23-Jährige schon gearbeitet.
  • Foto: imago/ZUMA Wire

Reitendes Model: Tochter von Apple-Gründer Steve Jobs in Hamburg

In Klein Flottbek trifft sich in dieser Woche (Donnerstag bis Sonntag) die Springreit-Elite. Auch ohne Derby (das findet erst nächstes Jahr wieder statt) wird es ein Top-Event. Bei der Etappe der Global Champions Tour ist Spitzenreitsport garantiert. Das Teilnehmerfeld ist erstklassig besetzt. Erstmals dabei ist auch Eve Jobs, die jüngste Tochter von Apple-Gründer Steve Jobs (†56).

Jobs gehört zu einer Reihe erfolgreicher Reiterinnen mit prominenten Nachnamen (unter anderem Jessica Springsteen, Jennifer Gates oder Destry Spielberg). Springsteen, die gerade bei Olympia Mannschafts-Silber gewonnen hat, war schon in Klein Flottbek. Nun feiert Jobs ihr Hamburg-Debüt.

View this post on Instagram

A post shared by Eve Jobs (@evecjobs)

Eve Jobs gilt als großes Springreit-Talent

Die 23-Jährige, die neben ihrem Studium auch modelt, gilt als sehr talentiert. „Es geht nicht nur ums Geld. Talent und Wille sind wichtig. Das ist keine Freizeitbeschäftigung, sondern ein knallharter Job“, sagt Veranstalter Volker Wulff, der sich sehr über die Teilname von Jobs freut. 

Das könnte Sie auch interessieren: Laura Ludwig krönt sich zur Queen of the Court

Karten für Klein Flottbek gibt es noch für alle Tage. Am Wochenende werden die Tribünenplätze allerdings schon knapp. Tickets können online (engarde.de) oder auch direkt vor Ort gekauft werden. Wie bei anderen Veranstaltungen gilt die Drei-G-Regel. Besucher müssen geimpft, getestet oder genesen sein.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp