Jochen Körner
  • Jochen Körner starb im Alter von 77 Jahren.
  • Foto: Thorsten Baering

Er machte das legendärste Foto des Turniers: Rothenbaum trauert um Jochen Körner

Legendäre Sportfotos sind selten eine Frage der Inszenierung, sondern des Timings. Und am 10. Mai 1992 stand Jochen Körner goldrichtig. „Ich war auf der Suche nach einer neuen Perspektive und ging auf die Südtribüne“, sagte der Fotograf später.

Im Rothenbaum-Halbfinale standen sich Boris Becker und Michael Stich gegenüber – und der Elmshorner ließ „Bobbele“ beim 6:1, 6:1 nicht den Hauch einer Chance.

Jochen Körner: Tennis-Fans trauern um den Fotografen

Becker bewahrte sich den Humor und sank nach einem verlorenen Punkt auf die Knie. Bettelte, flehte, faltete die Hände, als würde er Stich um Gnade bitten. Der kniete auf der anderen Seite des Netzes, zuckte die Schultern, als würde er sagen: Sorry, ich bin heute zu gut für dich.

Boris Becker fleht Michael Stich 1992 um Gnade an. Der Elmshorner war im Halbfinale zu gut für Becker.
Boris Becker fleht Michael Stich 1992 um Gnade an. Der Elmshorner war im Halbfinale zu gut für Becker.

Das könnte Sie auch interessieren: HSV gewinnt durch kurioses Tor gegen Basel

Das Bild wurde zum „Sportfoto des Jahres“ gewählt. Am Freitag ist Jochen Körner im Alter von 77 Jahren verstorben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp