x
x
x
Noel Mikaelian in einem Box-Kampf
  • Der gebürtige Hamburger Noel Mikaelian kürte sich unter armenischer Flagge zum Box-Weltmeister.
  • Foto: picture alliance/dpa/Patrick Seeger

Sensationeller WM-Titel! Hamburger Boxer tritt in die Fußstapfen von Max Schmeling

Profiboxer Noel Mikaelian holt in den USA den Weltmeistertitel im Cruisergewicht. Lange kämpfte der 33-Jährige in Deutschland. Den Gürtel des Verbands WBC holt er unter armenischer Flagge.

Der in den USA lebende armenisch-deutsche Profiboxer Noel Mikaelian hat den WM-Titel im Cruisergewicht gewonnen. Der 33-Jährige besiegte unter armenischer Flagge in Miami den Kongolesen Ilunga Makabu in der Gewichtsklasse bis 90,7 Kilogramm am Samstagabend Ortszeit durch technischen K.o. in der dritten von zwölf Runden.

Gebürtiger Hamburger Mikaelian hieß früher Gevor

„Ich bin überglücklich, endlich diesen grün-goldenen WBC-Gürtel zu haben, den prestigeträchtigsten, das war schon immer mein Traum“, sagte Mikaelian nach dem Kampf bei „sport.de“ und „ntv.de“.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Mikaelian hieß früher Noel Gevor, wuchs in Hamburg auf und lebte noch bis vor Kurzem in seiner Heimatstadt. Er ist der erste deutsche Boxer nach Max Schmeling 1930, der in den USA einen WM-Kampf gewonnen hat. „Ich dachte nicht, dass es so schnell zu Ende ist. Aber ich habe ihn gut erwischt und bin dann hinterhergegangen, um das Ding dichtzumachen“, so Mikaelian.

Das könnte Sie auch interessieren: Zurück im Rampenlicht nach Baby-Pause: So plant Kerber ihr Comeback

Der Titel des Verbands WBC war zuvor vakant gewesen. Mikaelian siegte damit in 27 Kämpfen, darunter in 12 durch Knockouts. Zwei Niederlagen weist seine Bilanz auf. Früher kämpfte der Profiboxer für den damaligen Sauerland-Boxstall. (kk/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp