Vettel und Schumacher
  • Mick Schumacher (l.) und Sebastian Vettel verstehen sich auch abseits der Rennstrecke prächtig.
  • Foto: imago images/Motorsport Images

Auf Eis: Vettel und Schumacher fahren sich heiß für die Formel 1

Frostiger Frühstart für Mick Schumacher (22) und Sebastian Vettel (34) in ihr Rennsport-Jahr 2022: Schon vor den ersten Formel-1-Testfahrten in Barcelona (23.-25. Februar) geben sie am Wochenende (ab 11.55 Uhr, Sky Sport F1) beim Race of Champions im schwedischen Pitea Gas. Und für das erstmals auf Eis und Schnee stattfindende Rennen hat Mick bereits in den USA trainiert.

„Wir freuen uns beide auf das Rennen. Er geht zwar ohne Übung rein und ich mit Übung, aber es wird sich zeigen, ob es sich gelohnt hat, auf Eis mal zu fahren“, sagt Mick, der die Winterpause auf der Schumi-Ranch in Texas verbrachte und dort mit dem Buggy rumheizte.

Vor Formel-1-Tests: Race of Champions in Schweden

Der Sohn von Michael Schumacher (53) hat den Ehrgeiz, das Race of Champions erstmals zu gewinnen, nachdem er beim Debüt 2019 mit Vettel Zweiter hinter dem Team Nordic (Tom Kristensen, Johan Kristoffersson) wurde: „Wir sind natürlich in erster Linie da, um Spaß zu haben, wollen aber auch unser Bestes geben, um den Nations Cup wieder nach Hause zu bringen.“


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Denn der Team-Wettbewerb des seit 1988 ausgetragenen Rennens, in dem sich Piloten aus der Formel 1, DTM, Rallye, Nascar und IndyCar-Serie messen, ist eine deutsche Domäne. Sechsmal in Serie gewannen Vettel und Schumi von 2007 bis 2012 den Nations Cup. Nach dessen tragischen Skiunfall Ende 2013 trat Vettel 2015 mit Nico Hülkenberg (34) an, im Finale mussten sie sich aber den britischen BTCC-Piloten Andy Priaulx (47) und Jason Plato (54) geschlagen geben.

Vettel und Schumacher fahren auch im Team

Doch 2017 in Miami gewann Vettel den Nations Cup nach Pascal Wehrleins (27) Verletzung vom Vortag im Alleingang zum siebten Mal gegen die Nascar-Brüder Kurt (43) und Kyle Busch (36). Am Samstag fahren Vettel und Mick im Viertelfinale gegen den Sieger des Duells USA gegen Südamerika und würden im Halbfinale auf das Team Finnland mit Valtteri Bottas (32) und Mika Häkkinen (53) treffen.

Das könnte Sie auch interessieren: Darum will die Formel 1 lieber in Afrika fahren als in Deutschland

Im Einzelrennen am Sonntag trifft Mick auf die einzige Frau im Feld, Jamie Chadwick (23) aus der W Series. Vettel fährt nach Freilos im Achtelfinale gegen Bottas. Im Viertelfinale könnte es zum direkten Duell zwischen Vettel und Mick kommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp