x
x
x
Paul Pogba im Trikot von Juventus Turin
  • Wurde wegen Dopings vorläufig gesperrt: Paul Pogba
  • Foto: IMAGO/ABACAPRESS

Positiver Doping-Test! „Paul Pogba wollte niemals eine Regel brechen“

Frankreich-Star Paul Pogba ist in Italien aufgrund eines positiven Dopingtests vorläufig gesperrt worden. Dem 30-Jährigen wurde demnach ein zu hoher Testosteronwert nachgewiesen, das bestätigte die italienische Anti-Doping-Agentur der Nachrichtenagentur AFP.

Pogbas Agentin Rafaela Pimenta erklärte, man warte nun auf die B-Probe und könne sich bis dahin nicht näher äußern. „Sicher ist, dass Paul Pogba niemals eine Regel brechen wollte“, teilte Pimenta laut „AFP“ in einem Schreiben mit.

Pogba: Nur zehn Einsätze in Turin

Italienischen Medienberichten zufolge soll der Test des Mittelfeldstars beim ersten Meisterschaftsspiel seines Klubs Juventus Turin bei Udinese Calcio erfolgt sein, Pogba war nicht zum Einsatz gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren: Football Leaks-Whistleblower: Urteil gefallen

In Turin hat Pogba ein schwieriges Jahr hinter sich. Wegen einer Knie-OP und weiterer Verletzungen kam der Weltmeister von 2018 in der Vorsaison gerade einmal auf zehn Einsätze. Wegen der Verletzungsmisere verpasste Pogba auch die WM 2022 in Katar. (sid/lsc)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp