THW Kiel Torhüter Niklas Landin wehrt einen Wurf ab
  • Welthandballer Niklas Landin zieht es ab 2023 zurück in die dänische Heimat
  • Foto: imago/Nordphoto

Paukenschlag: Welthandballer Landin verlässt den THW Kiel

Torhüter Niklas Landin wird den deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel vorzeitig verlassen. Der Welthandballer des Jahres wechselt im Juni 2023 zurück in seine Heimat nach Dänemark.

Landin habe von einer Klausel in seinem Vertrag Gebrauch gemacht, die ihm aus familiären Gründen einen Wechsel in die Heimat ermöglicht, hieß es in einer Mitteilung der Kieler. Landin ist nach dem Norweger Sander Sagosen damit der zweite Star, der Kiel 2023 verlässt. 


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Corona-Pandemie machte Landin nachdenklich

„Die Familie ist das wichtigste im Leben. Wir hatten in der letzten Zeit wachsende Schwierigkeiten, dem gerecht zu werden – auch wegen der vielen, langen Auswärtsreisen und den Corona-Beschränkungen, die es unseren Verwandten unmöglich machten, zu helfen“, sagte Landin: „Deswegen haben wir in den vergangenen Monaten intensiv diskutiert, wie wir dichter an die Verwandtschaft heranrücken und insgesamt mehr Zeit füreinander haben können.“

Das könnte Sie auch interessieren: Trauer um Petre Ivanescu: Ehemaliger Handball-Bundestrainer gestorben

Landin spielt seit 2015 für die Fördestädter und lief bislang in 343 Pflichtspielen auf. Rückraumspieler Sagosen zieht es zurück in seine norwegische Heimat, er schließt sich ebenfalls ab 2023 Kolstad Handball in Trondheim an. (SID/pfe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp