Eiskunstläuferin Alysa Liu während einer Kür
  • Alysa Liu (16) holte bei der Eiskunstlauf-WM in Montpellier noch Bronze. Jetzt gab sie ihr Karriereende bekannt.
  • Foto: imago/Starface

Nach „elf irren Jahren“: US-Eiskunstlauf-Star beendet Karriere – mit 16

Gut zwei Wochen nach dem Gewinn der WM-Bronzemedaille hat die erst 16 Jahre alte US-Amerikanerin Alysa Liu ihre Eiskunstlaufkarriere beendet. „Ich ziehe mich vom Eiskunstlaufen zurück“, schrieb Liu auf ihrem Instagram-Account.

Am 25. März hatte sie bei der Weltmeisterschaft in Montpellier hinter der Japanerin Kaori Sakamoto und Loena Hendricks aus Belgien bei ihrem WM-Debüt den dritten Platz belegt.

Alysa Liu: erster Sieg in der Meisterschaft mit 13!

„Elf irre Jahre“ im Eiskunstlaufen würden hinter ihr liegen. Sie habe ihre Ziele erreicht und sei zufrieden mit ihrer Karriere. Bei den Olympischen Winterspielen in Peking war sie im Februar Siebte geworden.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Jetzt sei die Zeit für etwas Neues gekommen. Sie will sich an einer Universität einschreiben und „mit meinem Leben weitermachen. Ich werde wahrscheinlich meine ganze Freizeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Großer Auftritt: Dieser Vize-Weltmeister genießt die Fußball-Rente

Als 13-Jährige hatte Liu ihre erste US-Meisterschaft gewonnen. Im Winter 2020/21 wurde sie aber nur Vierte bei den nationalen Meisterschaften. Sie hatte einen Wachstumsschub hinter sich, dazu kam eine Knöchelverletzung. Jetzt macht sie als Teenager Schluss. (dpa/pfe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp