Ivan Sosa
Ivan Sosa
  • Der Radprofi Ivan Sosa erlitt Verletzungen am Kinn (Archivfoto).
  • Foto: imago/Sirotti

Mit Pistole niedergeschlagen: LKW-Fahrer attackiert kolumbianischen Radprofi

Der kolumbianische Radsportler Ivan Sosa ist beim Training attackiert und von einem LKW-Fahrer mit einer Pistole niedergeschlagen worden. Das berichtete eine anonyme Quelle der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Der 25-Jährige habe demnach in der Nähe seiner Heimatstadt Fusagasuga in den Bergen trainiert, als es zu dem Vorfall kam.

Nach Angriff auf Radsportler Ivan Sosa: Täter gefasst

Der spanische Rennstall Movistar bestätigte den Angriff auf seinen Fahrer bei Twitter. Sosa sei mit „Kinnverletzungen in einem Ärztezentrum“ behandelt worden. Der Angreifer sei in Polizeigewahrsam.

Das könnte Sie auch interessieren: Was ist denn da passiert? Ex-Tour-Champ zeigt sich im Video mit riesigen Verbänden

Sosa ist als starker Bergfahrer bekannt, siegte 2018 und 2019 bei der Burgos-Rundfahrt in Spanien. 2021 gewann er die französische Tour de La Provence. (sid/nswz)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp