Alexander Powetkin
  • Alexander Powetkin muss aufgrund der Folgen seiner Corona-Erkrankung seine Karriere beenden.
  • Foto: dpa / picture alliance

„Wie betrunken!” Box-Weltmeister beendet wegen Corona Karriere

Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Alexander Povetkin hat am Sonntag das Ende seiner Box-Karriere verkündet. Der 41-Jährige begründet seine Entscheidung mit den Folgen einer Corona-Erkrankung. 

„Ich fühle mich, als ob ich betrunken wäre“, sagte Povetkin der russischen Nachrichtenagentur TASS. „Ich brauche eine umfangreiche Behandlung und bin keine 20 mehr“.

Corona-Folgen: Ehemaliger Schwergewichts-Weltmeister Powetkin beendet Karriere

Der Russe hielt den Titel der World Boxing Association (WBA) zwischen 2011 und 2013 und brachte es in 40 Profi-Kämpfen auf 36 Siege (davon 25 durch Knockout), drei Niederlagen und ein Remis.

Das könnte Sie auch interessieren: Corona-Leugner? Proteste gegen deutschen Nationalspieler

Zwei seiner Niederlagen kassierte Powetkin in WM-Fights gegen zwei der besten Schwergewichtler der vergangenen Jahrzehnte: 2013 in Moskau gegen Wladimir Klitschko nach Punkten und 2018 in Wembley gegen Anthony Joshua durch technischen Knockout. (sid/pia)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp