Mats Grambusch dribbelt Gegner aus
Mats Grambusch dribbelt Gegner aus
  • Die DHB-Auswahl um Kapitän Mats Grambusch steht im WM-Halbfinale
  • Foto: dpa

Deutsches Hockey-Team nach Krimi gegen England im WM-Halbfinale!

Die deutschen Hockey-Herren stehen nach einem dramatischen Duell erstmals seit 13 Jahren wieder in einem Weltmeisterschafts-Halbfinale. Die Mannschaft von Bundestrainer André Henning bezwang am Mittwoch bei den Titelkämpfen in Indien den WM-Vierten England im Siebenmeterschießen mit 4:3 und ist damit dem Ziel des ersten großen Titels seit zehn Jahren ein Stück nähergekommen.

Im Stadion von Bhubaneswar erzielten Mats Grambusch (57.) und Tom Grambusch (58./Siebenmeter) nach einem 0:2-Rückstand noch den 2:2-Ausgleich in der regulären Spielzeit. Im Siebenmeterschießen zog die deutsche Mannschaft dann zum zwölften Mal in ein WM-Semifinale ein.

Durch Shootout ins WM-Halbfinale

Im Shootout waren Niklas Wellen, der Hamburger Hannes Müller (UHC), Thies Prinz und Christopher Rühr für das DHB-Team erfolgreich, das zuletzt 2006 den WM-Titel gewann. Torhüter Jean-Paul Danneberg machte mit einer starken Parade den Einzug in das Halbfinale perfekt.

Das könnte Sie auch interessieren: Mit 26. Sieg in Folge ins Halbfinale: Djokovic im Eiltempo zum Rekord

Im Halbfinale trifft die DHB-Auswahl am Freitag (12 Uhr/DAZN) auf den dreimaligen Weltmeister Australien. (dpa/yj)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp