Gabriel Escarrer und rafal Nadal bei der Gründung der Hotelkette Zel
Gabriel Escarrer und rafal Nadal bei der Gründung der Hotelkette Zel
  • Für die Zeit nach der Tenniskarriere sorgt er jetzt schon vor: Rafael Nadal (r.) stellt zusammen mit Meliá-Chef Gabriel Escarrer die neu gegründete Hotelkette „Zel“ vor.
  • Foto: IMAGO/CordonPress

Ende der Tenniskarriere? Rafael Nadal entdeckt neuen Berufszweig

Tennisstar Rafael Nadal plant weiter für die Zeit nach seiner Karriere und steigt als Unternehmer in die Hotelbranche ein. Zusammen mit der Meliá-Gruppe gründete der spanische Grand-Slam-Rekordchampion die Hotelkette „Zel“, die in den kommenden fünf Jahren mehr als 20 Häuser weltweit eröffnen will. Das gab Nadal in Madrid bekannt.

Inspiriert vom „mediterranen Lebensstil“ soll voraussichtlich 2023 auf Nadals Heimatinsel Mallorca die erste Unterkunft eröffnen. Daneben sind auch Standorte in den Touristenmetropolen London, Paris und Madrid geplant.

Rafael Nadal und Meliá-Gruppe um Gabriel Escarrer gründen Hotelkette „Zel“

Wie viel Prozent der Anteile Nadal an dem Unternehmen halten wird, wurde nicht bekannt. Die Gründung der Hotelkette soll aber keinen Einfluss auf seine Tenniskarriere haben, sagte der 36-Jährige: „Ich versuche, meinen Rücktritt so lange wie möglich hinauszuzögern.“

Das könnte Sie auch interessieren: ZDF-Rentner Béla Réthy: TV-Ende „war nicht meine Entscheidung“

Nadal ist schon länger als Unternehmer tätig, auf Mallorca hat er eine Tennisakademie aufgebaut. Zudem investiert er unter anderem in ein Tenniszentrum in Mexiko, eine Restaurantkette und arbeitet für verschiedene Firmen als Markenbotschafter. Auf dem Platz hat Nadal in seiner Karriere mehr als 130 Millionen Dollar Preisgeld verdient. (aw/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp