x
x
x
Gordon Herbert kratzt sich am Kopf
  • Gordon Herbert setzt große Hoffnungen in die Basketball-Bundesliga.
  • Foto: imago/Jan Huebner

DBB-Coach Herbert: Basketball-Bundesliga hat noch „weiten Weg“ vor sich

Für Weltmeistercoach Gordon Herbert ist die Basketball Bundesliga (BBL) in einigen Bereichen voll auf Kurs, hat aber Luft nach oben. „Wenn wir von der Infrastruktur und den Organisationen sprechen, dann ist sie für mich die Nummer eins in Europa, kein Zweifel“, sagte der Bundestrainer „Münchner Merkur/tz“. „Sportlich ist es noch ein weiterer Weg, aber auch da sehe ich sie in den Top 5.

Herbert ist davon überzeugt, dass die Entwicklung weitergeht. „Es gibt viele sehr gute Trainer und herausragende Manager“, sagte der Kanadier. Dass der FC Bayern den Spanier Pablo Laso als Chefcoach geholt hat, freut Herbert sehr: „Ich bin total begeistert, dass er jetzt in der Bundesliga arbeitet. Leute wie er und Ibaka (Serge, Bayern-Neuzugang aus der NBA, d.Red.) werden der Liga sehr nützen. Das macht sie glaubwürdig.“

Das könnte Sie auch interessieren: Es ist Liebe! Taylor Swift und dieser Football-Star lassen das Netz explodieren

Dass es für noch keinen deutschen Klub mit der Qualifikation für das Final Four der EuroLeague geklappt hat – München scheiterte zweimal knapp -, habe seine Gründe. „Du brauchst bei diesem Spielplan fast schon zwei Besetzungen. Bei Bayern geht es schon in diese Richtung“, so Herbert, „und du musst Charter fliegen, Berlin ist zum Beispiel sehr viel Linie geflogen. Da verlierst du sehr viel Zeit. Ich denke das hat ihnen weh getan.“ (sid/lsc)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp