Jan Frodeno
  • Jan Frodeno (40) ist dreimaliger Ironman-Weltmeister.
  • Foto: imago/Beautiful Sports

„Das beendet meine Träume“: Triathlon-Star Frodeno kündigt Karriereende an

Der dreimalige Ironman-Weltmeister Jan Frodeno (40) ist auf der Zielgeraden seiner Triathlon-Karriere vom Pech verfolgt. Nach einem Sturz beim Rad-Training musste er seinen nächsten WM-Start absagen.

In einem Video bei Instagram erklärte Frodeno sichtlich gezeichnet seinen Verzicht auf den Ironman auf Hawaii am 8. Oktober. Schon die Titelkämpfe im Mai in St. George/Utah hatte er nach einem Teilanriss der Achillessehne verpasst.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Jan Frodeno muss nach Rad-Sturz operiert werden

Nach einer Schürfwunde entzündete sich Frodenos Hüfte, am Donnerstag wurde er operiert, weitere Operationen sollen folgen. „Das beendet meine Kona-Träume für 2022“, sagte Frodeno, der sich trotz der Verletzung noch nicht verabschieden will.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburger Ehlers / Wickler rocken den „Rothenbeach“!

Er brenne noch immer für den Sport, aber er wolle nicht „der nächste alte Mann sein, der einfach kein Ende findet“. Daher soll 2023 – nach der WM auf Hawaii – endgültig Schluss sein, kündigte Frodeno an. (dpa/fs)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp