x
x
x
  • Die deutschen Handballer hat Corona voll erwischt.
  • Foto: WITTERS

Corona-Wahnsinn: EM-Rückzug des DHB vom Tisch – drei neue Spieler

Ein Rückzug der deutschen Handballer von der EM in Ungarn und der Slowakei ist vom Tisch. Nach den weiteren Coronafällen von Mittwoch werden Lukas Stutzke, David Schmidt (beide Bergischer HC) und Tobias Reichmann (MT Melsungen) neu zum Team stoßen. Die ist das Ergebnis einer Krisensitzung des DHB mit Vertretern der Bundesliga.

„Wir haben intensiv mit den Spielern, Delegationsmitgliedern, den HBL- und EHF-Vertretern diskutiert. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir es verantworten können, im Turnier zu verbleiben. Wir haben größten Respekt vor allen Delegationsmitgliedern“, sagte DHB-Vorstandschef Mark Schober.

Handball-EM: Stutzke, Schmidt und Reichmann verstärken DHB-Team

DHB-Sportvorstand Axel Kromer sprach von einer „sehr komplexen“ Entscheidung. Stutzke traf bereits am Mittwochabend im deutschen Teamquartier in Bratislava ein. Schmidt und Reichmann werden am Donnerstagvormittag in der slowakischen Hauptstadt erwartet – bei einem negativen PCR-Test kann das Trio beim Hauptrunden-Start gegen Europameister Spanien am Donnerstag (18 Uhr/ARD) auf der Platte stehen.

Der DHB hat bei der Europäischen Handball-Föderation (EHF) allerdings einen formalen Antrag gestellt, die Partie gegen den Titelverteidiger auf einen anderen Tag zu verlegen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Am Nachmittag hatte es drei weitere positive Befunde im deutschen Team von Bundestrainer Alfred Gislason gegeben, insgesamt sind nun zwölf Nationalspieler betroffen. Bei den neuen Coronafällen handelte es sich um Rückraumspieler Sebastian Heymann, den bislang besten DHB-Schützen Christoph Steinert (17 Tore) und Turnierdebütant Djibril M’Bengue. Zudem infizierte sich ein namentlich nicht genanntes Mitglied des Funktionsteams.

Das könnte Sie auch interessieren: Handball-EM: Diese Witz-Strafe gibt es für das Spuck-Ekel

Elf der ursprünglich 17 für die EM nominierten Spieler fallen mittlerweile aus – dazu noch der nachträglich berufene Hendrik Wagner. Durch die bisherigen Nachnominierungen befinden sich momentan insgesamt 26 DHB-Spieler in Bratislava. Derzeit sind für das Spanien-Spiel 13 von ihnen einsatzfähig, alle anderen befinden sich in Quarantäne. (SID/lp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp