Felix Sturm und James Kraft
  • Felix Sturm (l.) bestreitet gegen James Kraft den 50. Profi-Kampf seiner Karriere.
  • Foto: WITTERS

Boxen: Felix Sturm und die Kraftprobe gegen James Kraft

Im Duell der Box-Generationen will Ex-Weltmeister Felix Sturm den nächsten Schritt in Richtung eines erneuten WM-Kampfes machen. Im Hamburger Universum-Gym tritt der 42-Jährige am Samstag in seinem 50. Profi-Fight gegen den 18 Jahre jüngeren James Kraft an.

Sturm könnte der Vater seines Gegners sein und war einst dessen Vorbild, will im Ring aber keinen Altersunterschied erkennen lassen. Alles andere als ein Sieg des Favoriten im auf zehn Runden angesetzten Kampf im Halbschwergewicht (79,3 Kilo) wäre eine Sensation.

Boxen: Felix Sturm bestreiten den 50. Profi-Kampf seiner Karriere

„Ich weiß genau, wie motiviert James in den Ring steigen wird“, sagt Sturm (41 Siege, 5 Niederlagen, 3 Remis). „Ich werde ihn auf keinen Fall unterschätzen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Skandal im Boxen! Drehbuch zum Kampf: Deutscher Profi soll sich Siege erkauft haben

Für WBC-Junioren-Weltmeister Kraft (19 Siege, ein Remis), der vom früheren Sturm-Coach Magomed Schaburow trainiert wird, ist es „eine große Ehre, gegen Felix boxen zu dürfen“.

Im Vorprogramm kämpft Vincent Feigenbutz (25) gegen Nuhu Lawal (39). Gewinnen Feigenbutz und Sturm heute, treten sie im Herbst gegeneinander an.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp