x
x
x
Der deutsche Freistilschwimmer Josha Salchow
  • Muss wegen einer Corona-Infektion passen: Josha Salchow
  • Foto: IMAGO / Camera 4

Corona-Schock vor Schwimm-WM! Deutschland muss Staffel abmelden

Freistilschwimmer Josha Salchow kann wegen einer Corona-Infektion nicht an der Weltmeisterschaft in Budapest teilnehmen. Der 22-Jährige vom SV Nikar Heidelberg hätte eigentlich in der Staffel über 4 x 200 Meter Freistil eingesetzt werden sollen und wollte auch das Einzel über 100 Meter schwimmen. Die Staffel kann nun nicht an den Start gehen.

„Ich habe keine großen Beschwerden und kann mich normal bewegen, es fühlt sich eher an wie eine normale Grippe. Aber die Blutwerte lassen auch eine verzögerte Anreise einfach nicht zu“, sagte Salchow laut einer Mitteilung des Deutschen Schwimm-Verbands.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Leider ist nun keine Nachmeldung mehr möglich. Das ist sehr schade, weil die lange Freistilstaffel bis zu den Olympischen Spielen 2024 von uns als ein Prestigeobjekt angesehen wird“, sagte Leistungssportdirektor Christian Hansmann.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburgs Diskus-Hoffnung Sosna: Schock nach dem Weltrekord

Nach Salchows Rückzug sind nun nur zehn deutsche Beckenschwimmerinnen und Beckenschwimmer bei der WM dabei. Die ersten Medaillenentscheidungen fallen in der ungarischen Hauptstadt an diesem Samstag. (dpa/mvp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp