Basketball-Legende Dirk Nowitzki
  • Dirk Nowitzki bekommt im Flughafen Dallas sein eigenes Restaurant.
  • Foto: IMAGO/Eibner

Basketball-Legende Nowitzki eröffnet deutsches Restaurant in den USA

Dirk Nowitzki (44) bekommt sein eigenes Restaurant am Flughafen in Dallas. Wie der Sender CBS News berichtete, habe die Airport-Führung die Pläne am Donnerstag genehmigt.

Die deutsche Basketball-Legende will demzufolge auch heimische Kost anbieten. Wer künftig also am Flughafen in Dallas landet, kann sich dort vielleicht mit Fränkischer Schlachtplatte oder Würzburger „Blausudsulz”, einer Bratwurst-Variation, stärken. Auf der von Nowitzkis Projektpartner veröffentlichten Speisekarte wird die Bratwurst schon mal mit aufgeführt.

Basketball-Idol Nowitzki eröffnet Restaurant am Flughafen Dallas

Die Flughafenbetreiber kündigten an, dass das „Nowitzki” im Sommer 2023 in Terminal C öffnen werde. Zum Restaurant soll auch eine Bar gehören, in der Gäste einen „Mav’s Blue Margarita”, „Slam Dunk” oder „Dirk’s Fadeaway” bestellen können.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Nowitzki war 1999 von der DJK Würzburg in die nordamerikanische Profiliga NBA gewechselt und spielte dort bis zu seinem Karriereende 2019 ausschließlich für die Dallas Mavericks. 2011 führte der langjährige Kapitän sein Team zur bis heute einzigen Meisterschaft in der Club-Geschichte.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburg Towers starten im Eurocup mit Überraschungssieg

Das Trikot des „German Wunderkind” mit der Nummer 41 hängt seit Januar dieses Jahres unter dem Hallendach der Mavericks-Arena. Die Rückennummer wird Nowitzki zu Ehren bei den Texanern nicht mehr vergeben. (dpa/nis)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp