x
x
x
Alexander Zverev jubelt über seinen Finaleinzug am Rothenbaum.
  • Alexander Zverev jubelt über seinen Finaleinzug am Rothenbaum.
  • Foto: WITTERS

30 Jahre nach Michael Stich: Zverev greift nach der Rothenbaum-Krone

Showdown für den Hamburger Jung: Alexander Zverev kann am Sonntag als erster Deutscher seit Michael Stich den Titel am Rothenbaum holen. In einem hochklassigen Halbfinale gewann er gegen Publikumsliebling Arthur Fils aus Frankreich mit 6:2, 6:4. Gelingt Zverev die Tennis-Krönung?

Genau 30 Jahre ist es her, dass Michael Stich als letzter Deutscher auf der roten Asche an der Alster triumphierte. Drei Jahrzehnte, in denen immer mal wieder verschiedene Spieler ganz nah dran waren: Florian Mayer, Philipp Kohlschreiber – und auch Alexander Zverev. Zweimal stand der gebürtige Lemsahler mit Wohnsitz Monaco in der Runde der letzten Vier, zuletzt 2019. Jetzt fehlt noch ein Schritt zum großen Triumph. 

Zverev will den Turniersieg

„Seit meiner Verletzung hatte ich ein sehr schweres Jahr, ich werde alles geben, um hier zu gewinnen“, so Zverev nach dem Match zu den 10.000 Zuschauern auf dem ausverkauften Center Court.

Für Zverev wäre ein Turniersieg der erste große Schritt zurück in die Erfolgsspur: Im Mai 2022 riss er sich im French-Open-Halbfinale gegen Rafael Nadal alle Bänder im rechten Sprunggelenk und kehrte erst nach langer Pause Anfang 2023 wieder zurück auf die Tennistour.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Im Finale wartet der Serbe Djere

Im Rothenbaum-Finale wartet der Serbe László Djere. Der Weltranglisten-57. ist gegen Zverev zwar Außenseiter, schaltete auf dem Weg ins Finale aber unter anderem Titelverteidiger Lorenzo Musetti (Italien) in zwei Sätzen aus. Gegen den stabilen Serben wird es für Zverev ein Geduldsspiel – eine verlässliche Waffe wird erneut sein Aufschlag werden, gegen Arthur Fils schlug er insgesamt sieben Asse mit Top-Geschwindigkeiten bis zu 221 km/h. 

Das könnte Sie auch interessieren: Die Krönung bleibt aus: Hamburger Tennis-Juwel verpasst Sieg am Rothenbaum

Der Finalsonntag könnte in die Historie eingehen: Zum ersten Mal seit 1974 (Turniergewinner damals Jürgen Fassbender und Hans-Jürgen Pohmann) greift auch das deutsche Davis-Cup-Doppel Kevin Krawietz/Tim Pütz nach dem Titel. Ihre Gegner um den Rothenbaum-Titel ist das Duo Sander Gille/Joran Vliegen aus Belgien. Die Partie findet um 12.30 Uhr statt. Der Zverev-Showdown startet um 15 Uhr. Tennis-Deutschland drückt für beide Matches alle Daumen! Wer nicht live im Stadion dabei ist: Servus TV überträgt beide Matches im Livestream. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp