• Karl Lauterbach (SPD) ist seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages.
  • Foto: picture alliance/dpa

„Spannendes Gespräch“: Lauterbach froh: Streit mit Bayern-Trainer Flick ist „beigelegt“

Der Zwist zwischen Trainer Hansi Flick und SPD-Politiker Karl Lauterbach ist ausgeräumt. Das bestätigte Lauterbach nach einem „spannenden und konstruktiven Gespräch mit gegenseitiger Wertschätzung“ via Twitter. „Jeder Streit ist beigelegt“, schrieb er.

Nach Angaben des SPD-Gesundheitsexperten habe er sich mit Flick „eine Halbzeit lang über (die) Lage des Profifußballs in Zeiten von Corona“ ausgetauscht. „Unterschiede in der Meinung kann es immer geben“, schrieb er, „entscheidend ist aber: In der Bewältigung der Coronakrise zählt Teamgeist. Den habe ich im Gespräch durchaus wahrgenommen.“ Zuvor hatte Flick eine Aussprache „unter vier Augen“ mit Karl Lauterbach angekündigt.

Streit nach Kritik von Flick an Lauterbach beigelegt

Flick hatte Lauterbach am vergangenen Sonntag als „sogenannten Experten“ bezeichnet und der Politik pauschal vorgeworfen, ihr gehe es bei der Bewältigung der Pandemie mehr um Wählerstimmen als um die Sorgen der Bürger.

Das könnte Sie auch interessieren: Kevin Kühnert attackiert Bayern-Trainer Flick

Nach dem Spiel gegen Arminia Bielefeld am Montag (3:3) ruderte er ein Stück weit zurück und kündigte eine Aussprache mit Lauterbach an.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp