• Pierre-Emerick Aubameyang hat seinen Vertrag vorzeitig bei Arsenal London verlängert.
  • Foto: imago images/Action Plus

Saftige Gehaltserhöhung: Aubameyang verlängert bei Arsenal London

Der frühere BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang hat einen neuen Drei-Jahres-Vertrag beim englischen Topklub FC Arsenal unterschrieben. Der 31 Jahre alte Kapitän der Gunners hatte zuletzt mit einem Wechsel geliebäugelt, bleibt dem Klub aus London nun aber erhalten. Sein bisheriger Vertrag lief noch bis Sommer 2021.

„Ich hatte nie Zweifel, bei diesem besonderen Klub zu verlängern. Ich glaube an Arsenal. Zusammen können wir große Dinge erreichen. Das Beste kommt noch“, sagte Aubameyang.

Aubameyang neuer Topverdiener in London?

Aubameyang war im Januar 2018 für 63,75 Millionen Euro von Dortmund nach London gewechselt. Seither hat er in 111 Pflichtspielen 72 Tore geschossen, mehr als jeder andere Spieler der Premier League in diesem Zeitraum. 2016/2017 hatte der Stürmer die Torjägerkanone in der Bundesliga geholt. 2018/2019 wiederholte er dieses Kunststück in der Premier League. Auch bei Arsenals 3:0-Erfolg in Fulham zum Auftakt der neuen Saison hatte Aubameyang getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren: Havertz und Werner debütieren für Chelsea

Der Gabuner soll laut mehreren englischen Medienberichten künftig rund 270.000 Euro pro Woche verdienen. „The Athletic“ berichtet sogar, dass der Angreifer zum Topverdiener aufgestiegen sei und somit Mesut Özil ablösen würde. Demnach würde Aubameyang wöchentlich mehr als 380.000 Euro verdienen. Genaue Angaben zum Salär des 31-Jährigen machten die Londoner jedoch nicht. (nis/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp