Skateboarder Tylor Edtmayer will trotz seines Armbruchs bei Olympia an den Start gehen
  • Skateboarder Tylor Edtmayer will trotz seines Armbruchs bei Olympia an den Start gehen
  • Foto: imago/Moritz Müller

Trotz Armbruch! Deutscher Skateboarder will bei Olympia starten

Da hat sich jemand etwas vorgenommen für Olympia – und das trotz eines im Training erlittenen Armbruchs. Der deutsche Skateboarder Tyler Edtmayer will trotz seiner Verletzung am kommenden Donnerstag in der Disziplin „Park“ an den Start gehen.

„Es war ein unglücklicher Unfall beim Training, einfach nur Pech und superdumm gelaufen“, sagte Skateboard-Bundestrainer Jürgen Horrwarth. Der 19-Jährige Edtmayer hatte sich am Freitag den Arm gebrochen. Bei Instagram postete der Skateboarder eine Foto von sich mit Armschlinge und einem bis zum Ellenbogen verbundenen linken Arm.

View this post on Instagram

A post shared by Tyler Edtmayer (@tyleredtmayer)

Trotz Verletzung: Edtmayer will an den Start gehen

Skateboard-Bundestrainer Horwarth ist trotz der Verletzung optimistisch, dass sein Schützling am kommenden Donnerstag bei der Disziplin „Park“ an den Start gehen kann: „Er wird, denke ich mal, starten, wenn er mental dann wieder auf der Höhe ist.“ Weiter sagte er: „Er wird, denke ich mal, starten, wenn er mental dann wieder auf der Höhe ist.“

Das könnte Sie auch interessieren: Erster Doping-Fall bei Olympia!

Bei einem Nichtantritt des 19-Jährigen würden die olympischen Ranking-Punkte verfallen. Allein aus diesem Grund wollen sowohl Athlet als auch Trainer unbedingt an den Start gehen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp