Verkedric Vaughns hat am College für die Baylor Bears gespielt.
  • Verkedric Vaughns hat am College für die Baylor Bears gespielt.
  • Foto: imago images/ZUMA Wire

Neues Hamburger Football-Team: Sea Devils sind komplett – kein Heimspiel im HSV-Stadion

Eine Woche vor dem Trainingsstart haben die Hamburg Sea Devils ihre wichtigsten Positionen besetzt. Auch die Stadionfrage ist für das Team der neuen European League of Football (ELF) für die Premierensaison geklärt.

Nach Quarterback Jadrian Clark, Running Back Xavier Johnson (University of South Alabama) und Defensive Back Justin Rogers (University of Texas El Paso) erhält Safety Verkedric Vaughns den vierten US-Platz im Kader.

European League of Football: Hamburg Sea Devils verpflichten Safety Verkedric Vaughns

Vaughns spielte in der höchsten amerikanischen College-Liga als Safety für die Bears der Baylor University im texanischen Waco. „Er hat seine Klasse auf hohem Niveau nachgewiesen und ich weiß, dass Verkedric Vaughns nach seiner College-Zeit bei einigen NFL-Teams auf dem Zettel stand“, sagte General Manager Max Paatz.

Für Verkedric Vaughns ist Hamburg die erste Station außerhalb der USA. „Mein Ziel ist es, die Meisterschaft zu gewinnen. Ich will meinen Teil dazu beitragen, werde hart und aggressiv, aber auch klug spielen. Es ist mein Anspruch, die Jungs um mich herum besser zu machen“, sagt der neue Abwehr-Star der Hamburger.

Zudem wird der spanische Tight End Adria Botella Moreno für die Seeteufel auflaufen. „Wie Verkedric Vaughns war auch Adria Botella Moreno ein Wunschkandidat für uns“, sagt Sea-Devils-Headcoach Ted Daisher über den Nationalspieler Spaniens.

Premiere der Hamburg Sea Devils: Hoheluft statt Volksparkstadion

Das Stadion Hoheluft

Das Stadion Hoheluft wird die Heimat der Hamburg Sea Devils.

Foto:

WITTERS

Größter Star des neuen Hamburger Teams bleibt Ex-NFL-Profi Kasim Edebali, der in seine Heimat zurückkehrt.

Klar ist nun auch, wo die Sea Devils am 20. Juni ihr erste Partie austragen werden. Mit dem HSV konnte man sich nicht wie erhofft einigen, das Eröffnungsspiel wird nicht wie geplant im Volksparkstadion stattfinden.

Alle Heimspiele in der ELF-Premierensaison steigen im Stadion Hoheluft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp