• Am letzten Spieltag feierten Hunderte Werder-Fans den Einzug in die Relegation vor dem Stadion - an Abstandsregeln hielt sich niemand!
  • Foto: picture alliance/dpa

Nach Fan-Ansammlungen: Wird die Stadt die Relegation in Bremen absagen?

Dass die Saison ohne Fans zu Ende gebracht werden sollte, war schon länger klar. Während in den Stadien also gähnende Leere herrschte, tummelten sich am letzten Spieltag gleich an mehreren Standorten Hunderte Anhänger vor den Spielstätten, so auch in Bremen.

Dort hatte Innensenator Ulrich Mäurer noch vor dem Re-Start angekündigt bei Fanansammlungen Heimspiele von Werder absagen zu wollen. Bekanntermaßen steht für die Grün-Weißen am Donnerstag noch ein ganz wichtiges Heimspiel an.

Relegations-Hinspiel findet in Bremen statt

Wie es scheint, brauchen die Werderaner keine Angst vor einem Umzug haben, denn wie Mäurer ankündigte, beabsichtige er nicht gegen die Austragung des Relegations-Hinspiel zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Heidenheim (Donnerstag, 20.30 Uhr/DAZN und Amazon Prime) vorzugehen.

„Es wäre unverhältnismäßig, das Spiel wegen dieser Fans jetzt abzusagen“, sagte Mäurer gegenüber Bremer Medien. „Glücklicherweise haben Tausende Fans zu Hause gefeiert, was überaus anerkennenswert ist.“

Mäurer: „Mitfiebern, anfeuern, aber bitte von zu Hause aus”

Trotzdem kritisierte er, dass sich einige Fans „so verhalten haben, als gäbe es das Coronavirus nicht mehr.“ Daher rief er vor dem letzten Heimspiel der laufenden Spielzeit dazu auf, das Weserstadion zu meiden: „Für Donnerstag gilt: Mitfiebern, anfeuern, aber bitte von zu Hause aus.“ (mab/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp