x
x
x
Nikita Mazepin beim Formel 1 Grand Prix
  • Das Formel-1-Team Haas hat sich von Nikita Mazepin und Sponsor Uralkali getrennt.
  • Foto: imago/Motorsport Images

Nach Mazepin-Aus: Haas startet erst mit Verspätung in Bahrain

Mick Schumachers Haas-Team kann erst verspätet in die Formel-1-Testfahrten in Bahrain starten. Der US-Rennstall teilte am Mittwoch mit, dass die Fracht erst tags zuvor in der Nacht an der Strecke angekommen sei.

„Diese Verzögerung wird unser Programm beeinflussen“, erklärte Haas weiter. Ziel sei es, dass der bisherige Ersatzfahrer Pietro Fittipaldi am Donnerstagnachmittag zur zweiten Einheit den VF-22 steuern werde.

Formel 1: Haas-Team von Mick Schumacher startet verspätet

Nach der Trennung vom russischen Piloten Nikita Mazepin gilt der Enkel des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi als Option auf das zweite Haas-Stammcockpit neben Schumacher. Immer wieder wird auch Nico Hülkenberg genannt, der in erster Linie Ersatzfahrer für Aston Martin ist.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Nach Informationen der dänischen Boulevardzeitung „Ekstra Bladet“ ist auch der ehemalige Haas-Fahrer Kevin Magnussen auf der Kandidatenliste. Der Rennstall prüft nach Angaben von Besitzer Gene Haas „mehrere Kandidaten“ für den Stammplatz und sucht einen Fahrer mit Erfahrung.

Das könnte Sie auch interessieren: „Schlag ins Gesicht”: Deutschlands beste Torjägerin am Boden

Das Team hatte nach dem russischen Angriff auf die Ukraine am Samstag die Trennung vom 23 Jahre alten Mazepin und vom russischen Titelsponsor Uralkali verkündet. Bei dem russischen Bergbauunternehmen ist Mazepins Vater Dmitry Miteigentümer. (dpa/fe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp