• Michael und Corinna Schumacher 2012. Seit 1995 sind die beiden verheiratet.
  • Foto: picture alliance / dpa | Fredrik von Erichsen

Er musste das Auto verstecken: Heimlicher Flitzer von Schumi steht zum Verkauf

Michael Schumacher und Ferrari, das gehört als eine der erfolgreichsten Fahrerpaarungen der Formel 1-Historie fest zusammen. Privat fuhr der 53-Jährige allerdings nicht nur die schnellen Gefährte aus Maranello – nur wissen durfte das keiner! Ein Porsche, der vier Jahre lang zum Schumi-Besitz gehörte, steht aktuell im Internet zum Verkauf.

Im April 2004 legte sich Michael Schumacher einen Porsche Carrera GT zu. Offiziell lief der Kauf aber über Schumis Manager Willi Weber: Ferrari hätte es vermutlich nicht gerne gesehen, wenn der eigene Superstar plötzlich als Besitzer des ersten Porsche-Supersportwagens bekannt geworden wäre.

Michael Schumacher fuhr diesen Porsche ab 2004 – offiziell durfte der Ferrari-Star das Auto aber nicht besitzen.
Michael Schumacher fuhr diesen Porsche ab 2004 – offiziell durfte der Ferrari-Star das Auto aber nicht besitzen.

Seltenes Supercar: Online-Portal verkauft Schumi-Porsche

Bis 2008 drehte Schumi heimlich seine Runden in dem Flitzer aus Stuttgart-Zuffenhausen. Das Online-Portal „Elferspot“ sucht nun einen neuen Besitzer oder eine neue Besitzerin.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Seinen mehr als prominenten Vorbesitzer versteckt der Porsche Carrera GT nicht. Auf dem Heck ist ein Schumi-Logo zu sehen – und selbst auf den Fahrzeugunterlagen prangt ein Helm des siebenfachen Formel 1-Weltmeisters.

Das könnte Sie auch interessieren: Verstappen nicht zu stoppen – Mick Schumacher vom Pech verfolgt

Der 5,7-Liter-V10-Motor des Porsche-Supercars, das von 2003 bis 2006 nur knapp 1300-mal gebaut wurde, leistet 603 PS. Seit der Erstzulassung durch Schumi und Willi Weber hat das Fahrzeug gerade einmal 14.200 Kilometer Laufleistung auf dem Buckel. Ein günstiger Spaß wäre ein Kauf allerdings nicht. Der Neupreis lag einst bei 452.400 Euro – je nach Zustand und Variante wird der Porsche Carrera GT heutzutage deutlich im Millionenbereich gehandelt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp