x
x
x
Max Verstappen gewann zum dritten Mal die Formel-1-Weltmeisterschaft.
  • Max Verstappen gewann zum dritten Mal die Formel-1-Weltmeisterschaft.
  • Foto: WITTERS

Dritter Titel! Verstappen ist schon vor dem Rennen in Katar Weltmeister

Max Verstappen hat seine Mission erfüllt und sich vorzeitig zum dritten Mal in Folge zum Formel-1-Weltmeister gekrönt. Der Niederländer hatte seinen Titel bereits vor dem Ende des Sprintrennens in Katar sicher, weil sein Red-Bull-Teamkollege und letzter theoretischer WM-Widersacher Sergio Pérez bei einem Crash in der zwölften Runde ausschied.

Verstappen erreichte das Ziel als Zweiter und baute sein Polster auf Pérez auf uneinholbare 184 Punkte aus. Den Sieg in einem von drei Safety-Car-Phasen geprägten Kurzrennen, das nie wirklich in Gang kam, sicherte sich der 22 Jahre alte Rookie Oscar Piastri (Australien) im McLaren. Es war sein erster Erfolg in der Formel 1. Piastris Teamkollege Lando Norris (Großbritannien) wurde Dritter. Nico Hülkenberg (Emmerich/Haas) war in den Unfall mit Perez verwickelt und schied aus.

Formel 1: Verstappen jetzt auf einer Stufe mit Senna

Am Sonntag im Hauptrennen (19 Uhr/Sky) kann Verstappen von der Pole Position aus seinen 14. Grand-Prix-Sieg der Saison perfekt machen – mehr gelangen in der Geschichte der Formel 1 seit 1950 nur ihm selbst. Mit drei Weltmeisterschaften steht Max Emilian Verstappen im Alter von nur 26 Jahren nun auf einer Stufe mit Formel-1-Größen wie Ayrton Senna, Niki Lauda, Jackie Stewart oder Nelson Piquet, dem Vater seiner Lebensgefährtin Kelly.

Das könnte Sie auch interessieren: „Wäre schön“: Formel 1-Stars offen für elften Rennstall

Zudem verschaffte er sich Zutritt in den exklusiven Zirkel von Fahrern, die mindestens dreimal in Folge Weltmeister wurden. Die weiteren Mitglieder sind Michael Schumacher, Lewis Hamilton, Juan Manuel Fangio und Sebastian Vettel.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp