• Bayern-Star David Alaba hat zwei Prozent seines finanziell angeschlagenen Jugendklubs Austria Wien erworben.
  • Foto: imago images/Fotostand

Klub in finanzieller Not: Bayern-Star Alaba kauft Anteile seines Heimatvereins

Bayern Münchens Abwehrchef David Alaba hat seinem finanziell schwer angeschlagenen Heimatverein Austria Wien unter die Arme gegriffen und zwei Prozent der Klubanteile erworben. Wie der „Kurier“ berichtet, soll der Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft insgesamt 500.000 Euro bezahlt haben. 

Außerdem soll der 28-jährige Alaba, der in Wien geboren wurde und bei den „Veilchen“ den Durchbruch schaffte, das Testimonial für die „Austria-Lizenz-Markenpartnerschaft für den Mittelstand“ werden. Dadurch sollen mittelständische Unternehmen als neue Sponsoren gefunden werden.

David Alaba erwirbt zwei Prozent seines Heimatklubs Austria Wien

Der Traditionsklub hatte aufgrund finanzieller Schwierigkeiten die Lizenz für die kommende Spielzeit erst in zweiter Instanz erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren: DFB-Präsident Keller stellt sein Amt zur Verfügung

Trainer und Sportchef Peter Stöger, ehemals Cheftrainer beim 1. FC Köln und Borussia Dortmund, hatte bereits zuvor seinen Abschied im Sommer von seinem kriselnden Herzensverein angekündigt. (sid/pia)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp