Daniel Heuer Fernandes braucht auch die Unterstützung seiner Vorderleute. Diese fordert er lautstark ein.
  • Daniel Heuer Fernandes braucht auch die Unterstützung seiner Vorderleute. Diese fordert er lautstark ein.
  • Foto: WITTERS

Zu null spielen erwünscht! So lange ist das letzte HSV-Spiel ohne Gegentor her

Acht Wochen ist es her, da war die Defensiv-Welt des HSV noch in Ordnung. Wobei diese Umschreibung eher noch untertrieben ist, denn nach seinerzeit neun Zweitliga-Spieltagen hatte das Team von Tim Walter erst fünf Gegentore kassiert und war in sechs Partien gänzlich ohne Gegentor geblieben.

Das Problem: In den folgenden sieben Liga-Spielen hat der HSV satte zwölf Gegentore gefangen – und in jeder Partie mindestens eins. Was bedeutet, dass Daniel Heuer Fernandes nun schon seit dem 17. September, dem Tag des 2:0-Sieges gegen Fortuna Düsseldorf, auf seine siebte weiße Weste der Saison wartet.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Und das sehnsüchtig, denn der HSV-Keeper hätte längst eine Marke aus der Vorsaison einstellen können. Da hielt Heuer Fernandes in 34 Spielen insgesamt siebenmal die Null – also einmal öfter als nach nun erst 16 Partien. Bleibt der 29-Jährige Samstag (13 Uhr/Liveticker auf MOPO.de) gegen Sandhausen ohne Gegentor, würde er besagte Marke also bereits zur Saison-Halbzeit (!) einstellen. Und obendrein seine starke Hinrunde abrunden, bestenfalls mit einem Sieg.

Heuer Fernandes hat gegen Sandhausen immer ein Gegentor bekommen

Doch da ist noch ein Zustand, den der Torwart beenden möchte: In seiner Karriere hat der Deutsch-Portugiese in bislang sechs Duellen mit Sandhausen nie die Null halten können; fünf dieser sechs Spiele endeten kurioserweise allesamt mit 1:1.

Das könnte Sie auch interessieren: Walter muss warten: Daran hapert es bei seinem neuen HSV-Vertrag

Ein Ergebnis, das Heuer Fernandes und Co. am Samstag sicher überhaupt nicht schmecken würde – nicht nur wegen des erneuten Gegentores.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp