Gruppenfoto beim HSV-Fan-Day auf der USA-Reise
  • Der HSV veranstaltet für seine Fans mehrere Events in Kalifornien.
  • Foto: WITTERS

„Wirklich unfassbar“: Das macht die Fans des HSV erstligareif

„Es wirklich unfassbar, wie viele HSV-Fans auch hier in den USA dabei sind. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet, das zeigt mal wieder, wie groß dieser Verein ist. Da können wir wirklich stolz drauf sein“, sagt Kapitän Sebastian Schonlau. Filip Bilbija meint: „Es ist atemberaubend, das habe ich bislang so noch nie erlebt.“

Der HSV und seine Fans – das ist eine besondere Beziehung. Selbst in Kalifornien wird die Mannschaft bei Testspielen von knapp 100 Anhängern auf der Tribüne unterstützt. Das passt zu dem Bild, das es auch in dieser Saison bislang bei den Pflichtspielen in Deutschland gab. Die MOPO schaute sich ein paar Zahlen an.

HSV: Zuschauer-Schnitt im Volkspark erreicht Rekord-Wert

Der Zuschauerschnitt im Volkspark liegt in dieser Saison bislang bei 50.627 Besuchern pro Spiel. Nie war er besser seit dem Abstieg aus der Ersten Liga.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Fast noch beeindruckender ist die Unterstützung bei den Auswärtsspielen. Im Schnitt waren da bislang 5613 HSV-Fans pro Partie dabei. Der Gästeblock war immer voll. Selbst in der Ersten Liga hatten mit Schalke, Bayern und Dortmund nur drei Vereine mehr Auswärtsfahrer in dieser Saison.

Das könnte Sie auch interessieren: Fan begleitet HSV seit 1979 – in Kalifornien erlebt er eine Premiere

Auf der USA-Reise des HSV setzt sich das alles nun fort. Dabei kommen die Anhänger auch voll auf ihre Kosten. Mehrere Fan-Events hat der HSV in Kalifornien organisiert.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp