Scholli
  • Martin Scholz ist schon seit Jahrzehnten glühender HSV-Fan. Nun reist er sogar mit ins US-Trainingslager.
  • Foto: WITTERS

Fan begleitet HSV seit 1979 – in Kalifornien erlebt er eine Premiere

Liebe kennt keine Grenzen. Das erlebt man beim HSV immer wieder. Ganz speziell auch jetzt in Kalifornien. Fast 100 Fans sind beim US-Trip dabei. Einige kommen direkt aus den Staaten, viele sind extra aus Deutschland angereist. Dazu gehört auch Martin Scholz.

„Scholli“ ist beim HSV Dauergast. 1979 hat er sein erstes Spiel live im Stadion gesehen. In der Saison 1993/94 hat er erstmals alle Aufritte der Hamburger in einer Spielzeit im Stadion verfolgt. Seit 2006 ist er ein echter Dauerfahrer. Kaum ein Spiel hat er seitdem verpasst. Selbst in der Corona-Zeit war es so gut wie immer dabei, sofern die Spiele nicht komplett ohne Zuschauer ausgetragen wurden. 

Trainingslager-Premiere für HSV-Allesfahrer Scholz

„Wie viele Spiele ich bislang genau gesehen habe, weiß ich gar nicht. Ich bin keiner, der die Karten sammelt. Ich will hauptsächlich immer nur das Spiel sehen“, erzählt Scholz, der in Kalifornien nun sein erstes Trainingslager mit dem HSV erlebt.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Seine Erklärung für die besondere Premiere: „Ich habe mit meiner Frau damals ausgemacht, dass ich zu jedem Pflichtspiel fahren darf, aber alles andere tabu ist. Als es jetzt aber nach Kalifornien ging, hat sie gesagt: Da fliegst du mit. Das ist ein Erlebnis, da musst du hin.“ 

Gesagt, getan. Scholz, der in Kassel lebt, reiste über London nach Los Angeles. Zusammen mit zwei anderen Fans hat er sich dort ein Apartment gemietet. Die Zeit beim HSV genießt er in vollen Zügen. „Für mich ist das ein einmaliges Erlebnis. So nah kommt man selten an die Spieler ran. Wir nehmen hier alles mit und verbinden das auch ein bisschen mit Urlaub.“

Das könnte Sie auch interessieren: „Hätte es verdient“: Königsdörffer trifft bei HSV-Test und schiebt WM-Frust

Am Sonntag feiert Scholz in Kalifornien seinen 54. Geburtstag. Am Montag geht es für ihn zurück nach Deutschland. Mit an Bord ist dann wie immer sein Banner mit der Aufschrift: „Scholli“. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp