Tim Walter in Kiel
  • Bekanntes Terrain: Am Freitag kehrt HSV-Trainer Tim Walter zu seinem Ex-Klub Kiel zurück.
  • Foto: imago/Philipp Szyza

Wird Kiel für HSV-Trainer Walter wieder zum Schicksals-Trip?

Dieser Ort ist ein besonderer für ihn, daraus macht er keinen Hehl. „Ich komme gern nach Kiel“, sagt Tim Walter, wann immer er zurückkehrt. Privat pflegt er noch freundschaftliche Bande an die Förde, sportlich hat Holstein Kiel den HSV-Trainer so sehr beeinflusst wie kaum ein anderer Verein in seiner Laufbahn. Zwei Mal schon spielten die Kieler Schicksal für Walter. Und diesmal?

Kiel war für den 46-Jährigen der Schritt in den Profifußball, bei Holstein machte er sich nach seinen Zeiten als Nachwuchs-Trainer beim KSC und dem FC Bayern in der Serie 2018/19 auch in Liga zwei einen Namen. Rang sechs war ein starkes Resultat – und ermöglichte Walter den Sprung zum deutlich größeren VfB Stuttgart. Dort betrat er dann die ganz große Bühne.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Noch ein weiteres Mal bestimmte Holstein Walters Zukunft, wenn auch anders, als er es wollte. Das 0:1 mit dem HSV aus dem April dieses Jahres bedeutete den Wendepunkt der bis dahin äußerst umstrittenen HSV-Ära des Trainers. Fünf Spieltage vorm Saisonende lag Walters Team sieben Zähler und anscheinend hoffnungslos hinter Rang drei, niemand glaubte noch an ein Happy End der Spielzeit. Walter und seine Profis aber schworen sich neu ein, erreichten mit fünf Siegen am Stück noch die nicht mehr für möglich gehaltene Relegation – und scheiterten dort knapp an Hertha BSC (1:0/0:2).

HSV-Trainer Walter fasste in Kiel schnell Fuß

Nun sehen sich Walter und Holstein wieder. Mit sehr breiter Brust reist der HSV an, garniert mit beeindruckenden acht Pflichtspielsiegen in der Fremde am Stück – Vereinsrekord. Gelingt am Freitag (18.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.de) der neunte Streich, würde der HSV zumindest vorerst die Tabellenführung übernehmen. Es wäre Walters bisherige Krönung beim HSV. Natürlich in Kiel, dem Ort, der schon so vieles in seiner Karriere bestimmte.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp