HSV-Trainer Tim Walter und Robert Glatzel
  • HSV-Trainer Tim Walter (r.) baut auf Stürmer Robert Glatzel (M.).
  • Foto: WITTERS

Seit 474 Minuten ohne Tor: Aber Walter glaubt an HSV-Stürmer Glatzel

Mit sechs erzielten Treffern ist Robert Glatzel weiterhin der beste HSV-Torschütze in dieser Saison. Der Haken an der Geschichte: Zuletzt traf er am 16. Oktober beim 1:1 gegen Düsseldorf. Mittlerweile wartet der Stürmer schon seit 474 Minuten auf das nächste Tor.

Glatzel trifft nicht mehr. Für seinen Trainer kein Problem. Tim Walter ist sich sicher, dass der Angreifer jetzt erst so richtig loslegen wird. Schon nach dem 4:1 gegen Regensburg hatte Glatzel ein Sonderlob von Walter erhalten. Dabei hatte der Stürmer zuvor mal wieder zahlreiche Chancen auf dem Platz ungenutzt gelassen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Warum ist Glatzel trotzdem auf dem richtigen Weg? „Seine Freilaufbewegung wird besser“, erklärt Walter. Im Klartext heißt das: Glatzel will nicht mehr so viel mitspielen, sondern bewegt sich mehr im Strafraum. Genau da will ihn Walter haben. Der Trainer: „Wir brauchen einen Stürmer, der Qualitäten im Strafraum hat. Jetzt ist er da. Dafür wird er sich auch mit Toren belohnen.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp