HSV-Talent Faride Alidou
  • Faride Alidou ist heiß begehrt.
  • Foto: WITTERS

Was bedeutet dieser Satz? HSV-Juwel Alidou äußert sich zu seiner Zukunft

Am vergangenen Donnerstag feierte Faride Alidou ein starkes Debüt in der deutschen U20-Nationalmannschaft. Beim 3:2-Sieg gegen den Nachwuchs aus Frankreich erzielte der HSV-Youngster ein Tor und bereitete einen weiteren Treffer vor. Am Montag will Alidou nachlegen. Er trifft mit dem deutschen Nachwuchs auf die U20 aus Portugal.

Im Stadion Dr. Magalhaes Pessoa in Leiria werden heute viele Scouts auf der Tribüne sitzen. Beim Duell zwischen Portugal und Deutschland kommt es ab 16 Uhr zur großen Talente-Show. Dazu gehört auch Alidou. In Deutschland haben den 20-jährigen Offensivspieler schon zahlreiche Bundesliga-Vereine auf dem Zettel. Macht er so weiter, dürfte auch das Interesse im Ausland immer größer werden. Alidous Vertrag in Hamburg läuft im kommenden Sommer aus.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Wie geht Alidou selbst mit der Situation um? Ziemlich entspannt, wie er am Sonntag bei einem Instagram-Live-Video aus dem Team-Hotel in Portugal zeigte. Alidou sprach über sein Lebens-Motto („No risk, no fun“), erzählte, dass er im Sprint-Duell gegen Bakery Jatta nur auf den ersten 50 Metern mithalten könne und beim HSV eigentlich alle Mitspieler mag. Immer wieder wurde ihm im Laufe des Videos auch die Frage gestellt, ob er seinen Vertrag beim HSV verlängern werde. „So Gott es möchte, mein Freund“, lautete Alidous Antwort.

Zukunft von HSV-Youngster Alidou offen

Grundsätzlich lässt sich der 20-Jährige damit alles offen. Entschieden ist letztlich auch noch nichts. Fest steht allerdings, dass der HSV trotz immer größer werdender Konkurrenz ganz sicher nicht chancenlos ist. Mit Trainer Tim Walter haben die Hamburger einen ganz großen Pluspunkt. Er hat Alidou die erste richtige Chance auf der großen Bühne gegeben

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp