Fiete Arp
  • Fiete Arp trainierte überraschend bei Holstein Kiel mit.
  • Foto: IMAGO/Eibner

Fiete Arp zurück in Kiel: Das steckt hinter dem Comeback des Ex-HSV-Juwels

Überraschung beim Trainingsstart von Holstein Kiel! Ex-HSV-Talent Fiete Arp (22) ist mit den „Störchen“ in die Vorbereitung eingestiegen – und das, obwohl er schon verabschiedet worden war.

Die Vorsaison verbrachte Arp auf Leihbasis von den Bayern an der Förde, kam auf 24 Zweitligaspiele (zwei Tore) für die Kieler. Vor dem letzten Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (3:0) wurde der Bad Segeberger offiziell verabschiedet – jetzt das überraschende Comeback. Weil der Leihvertrag von Arp noch bis zum 30. Juni läuft, verhandelten die Kieler mit den Münchnern, dass der Stürmer zumindest bis Ende des Monats noch mittrainieren darf.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Und dann? Wie die MOPO erfuhr, basteln die Kieler Verantwortlichen an einer festen Verpflichtung von Arp. Sein XXL-Vertrag bei den Bayern (gültig bis 2024), wo er bei den Profis ohne jede Chance ist, soll demnach aufgelöst werden, Arp dürfte eine stattliche Abfindung kassieren. Die Gespräche laufen. „Bis hoffentlich bald“, hatte Arp den Kieler Fans zum Abschied geschrieben. Manchmal geht es schneller als gedacht.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp