HSV
  • Jonas Meffert feiert den Derbysieg.
  • Foto: WITTERS

Nach dem Derby-Sieg: HSV schon heiß auf den nächsten Spitzenreiter

Sie hatten frei, natürlich. Und dennoch, die HSV-Profis, sie jubelten nach diesem 2:1-Derbysieg gegen den FC St. Pauli ganz besonders. Dass die Konkurrenz nicht schlief, sollte den Hamburgern schnell klar werden.

An der Tabellenspitze wurde es unruhig. Darmstadt ließ nichts anbrennen. Mit 2:0 gewann die Mannschaft von Torsten Lieberknecht beim FC Ingolstadt – damit verschoben sich die Machtverhältnisse erneut. Die Darmstädter verdrängten die Kiezkicker von der Tabellenspitze. Der HSV – plötzlich mittendrin statt nur dabei.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der schwere Trip nach Darmstadt. Ein einziges Mal konnten die Hamburger am Böllenfalltor gewinnen, im Vorjahr mit 1:2. Simon Terodde zeichnete sich damals für die Treffer verantwortlich. Schnee von gestern.

HSV-Trainer Tim Walter frohlockte nach dem Derby: „Wir freuen uns für unsere Fans. Wir haben aus meiner Sicht verdient gewonnen.“ Gegen Lieberknechts Lilien aber, die in Ingolstadt nichts anbrennen ließen, dürfte es ein harter Ritt werden. Der HSV in Darmstadt – ein echtes Topduell.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp