HSV-Fans beim Futsal
  • Schon beim Futsal-Spiel der Panthers sorgten HSV-Fans für eine Rekordkulisse.
  • Foto: WITTERS

Statt Katar-WM: HSV-Fans wollen am Freitag einen Rekord brechen

Der Aufruf war unmissverständlich. „Boycott Qatar“ forderten die HSV-Fans auf mehreren Transparenten beim letzten Heimspiel gegen den SV Sandhausen (4:2). Nicht ohne ein Alternativprogramm vorzuschlagen. Statt die Weltmeisterschaft in Katar zu verfolgen, riefen die HSV-Supporters dazu auf, den Verein im Breitensport zu unterstützen.

Und so sorgten lautstarke Anhänger:innen vor wenigen Tagen schon für furiose Stimmung beim Stadtderby der HSV-Futsal-Mannschaft, den Panthers. Und auch am kommenden Wochenende wollen die HSV-Fans für Stimmung sorgen – dieses Mal in der Regionalliga.

HSV-Fans wollen Regionalliga-Rekord in Lübeck brechen

Am Freitagabend (19.30 Uhr) muss die Zweitvertretung beim Spitzenreiter VfB Lübeck ran. Und schon jetzt ist klar: Es wird voll an der Lohmühle. Sehr voll.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


So wird damit gerechnet, dass die bisherige Lübecker Rekordmarke von 6376 Zuschauer:innen geknackt wird. Schon über 1000 Karten gingen bislang an HSV-Fans. Bis zum nächsten Heimspiel der Profis von Tim Walter dauert es noch: Am 29. Januar kommt Eintracht Braunschweig in den Volkspark.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp