HSV-Trainer Tim Walter
  • Tim Walter war vom 0:1 bei Hannover 96 genervt.
  • Foto: WITTERS

St. Pauli? HSV-Trainer Walter: „Interessiert mich nicht“

Diese Zahl vermiest wohl jedem HSV-Fan die Stimmung. Nach der Niederlage in Hannover trennen den HSV satte neun Zähler vom Stadtrivalen FC St. Pauli, der stolz von der Tabellenspitze grüßt. Erstmals seit Einführung des Profifußballs in Deutschland könnte es zur sportlichen Wachablösung in der Stadt kommen.

Wie denkt HSV-Trainer Tim Walter über den großen Abstand zum Rivalen? „Das interessiert mich nicht“, stellte er nach der Pleite klar. „Wir schauen nur auf uns. Wichtig ist, dass wir unseren Weg verfolgen. Wenn wir so weiter spielen, werden wir unsere Punkte holen.“


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Walter bleibt zumindest öffentlich gelassen, dem HSV-Anhang aber ist St. Paulis riesiger Vorsprung ein gewaltiger Dorn im Auge. Am 21. Januar sieht man sich nach dem 2:3 im Hinspiel wieder, dann im Volkspark. Nach zuletzt drei Derbypleiten in Folge lechzen die HSV-Fans nach einem Sieg im Stadtduell.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp