Keeper Oliver Christensen
  • Odenses Keeper Oliver Christensen hat das Interesse des HSV auf sich gezogen.
  • Foto: Imago/Gonzalez Photo

Seit Wochen wird verhandelt: Angelt sich der HSV diesen Dänen-Torwart?

Mit Mikkel Kaufmann schnappte sich der HSV vor zwei Wochen schon einen Dänen-Import, nun könnte der Angreifer bald Verstärkung aus seiner Heimat erhalten. Die Hamburger verhandeln mit Odense BK über den Wechsel von U21-Nationalkeeper Oliver Christensen. „Bild“ berichtete zuerst darüber. Das Problem: Seit ein, zwei Wochen hakt die Nummer. Und die Konkurrenz wird für den HSV dem Vernehmen nach größer.

Kommt Christensen zum HSV? Am vergangenen Freitag machten sich Scouting-Boss Claus Costa und Torwart-Trainer Sven Höh vor Ort ein Bild von dem 22-Jährigen, sahen Odenses 2:1 beim FC Midtjylland. Die Verhandlungen mit den Dänen sollen aber bereits seit Wochen laufen.

Odenses Bosse hoffen auf eine Ablöse von drei Millionen Euro

Der Durchbruch ist noch immer nicht erfolgt. Etwa drei Millionen Euro sollen Odenses Bosse fordern. Viel Geld für den HSV, der einen Keeper sucht, der mit Daniel Heuer Fernandes um den Platz als Nummer eins kämpfen soll. Aus dänischen Kreisen heißt es, ein Betrag unterhalb der Zwei-Millionen-Marke sei so gut wie sicher ausgeschlossen.

Eine Einigung bis zum Ligastart auf Schalke am Freitag gilt als unwahrscheinlich. Dort würde dann Leo Oppermann hinter Heuer Fernandes als Ersatzkeeper den an der Schulter verletzten Tom Mickel vertreten.

Kurios: Während den HSV-Verantwortlichen vor allem Christensens fußballerische Fähigkeiten auffielen, hat der Keeper bei den Odense-Fans diesbezüglich eher einen schweren Stand.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp