Tom Mickel mit schmerzverzerrtem Gesicht
Tom Mickel mit schmerzverzerrtem Gesicht
  • Tom Mickel hat sich einen schmerzhafte Rippenbruch zugezogen.
  • Foto: IMAGO/Eibner

Schon wieder verletzt: HSV-Keeper Mickel wird zum Pechvogel

Ihm klebt das Pech an den Fersen. Tom Mickel hat sich im Training erneut verletzt, zog sich einen Rippenbruch zu. Für den 33-Jährigen ist es der nächste Rückschlag, nachdem er gerade erst von einem Innenbandriss im Sprunggelenk auf den Platz zurückgekehrt war.

Ins Trainingslager nach Andalusien wird Keeper Mickel, der laut Trainer Tim Walter Schmerzen selbst beim Sitzen hat, nicht mitreisen. „Für ihn tut es mir einfach leid“, sagte Walter. „Er ist ein wichtiger Teil unserer Mannschaft und deswegen ist es schade, dass er schon wieder ausfällt.“


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der Keeper ist – mit einer zweijährigen Unterbrechung von 2013 und 2015, als er in Fürth spielte – seit 2009 beim HSV und der dienstälteste aller HSV-Profis. Am Saisonende läuft sein aktueller Vertrag aus.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp