László Bénes hofft auf einen Einsatz gegen Braunschweig.
László Bénes hofft auf einen Einsatz gegen Braunschweig.
  • László Bénes hofft auf einen Einsatz gegen Braunschweig.
  • Foto: WITTERS

Reicht es für Braunschweig? HSV zittert um Bénes

Auf einen weiteren Testgegner verzichtete Tim Walter nach den Auftritten in Köln (0:4), gegen Freiburg (2:6) und Vancouver (2:0). Am Montag aber bat der Trainer seine Profis zum internen Testspiel.

2 x 30 Minuten ging es zur Sache, für einen kam die hohe Intensität aber zu früh: Während seine Kollegen Vollgas gaben, trainierte László Bénes nebenan individuell.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Am Sonntag war der Slowake voll eingestiegen. Tags darauf beschränkte er sich auf Ballarbeit und Torschüsse, das aber intensiv. Nach dem heutigen freien Tag soll er morgen wieder alles mitmachen. Walter wird dann entscheiden müssen, ob die Zeit bis zum Braunschweig-Spiel am Sonntag reicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Nächstes Klub-Aus! Für Ex-HSV-Star Papadopoulos wird’s immer schlimmer

Kommt der Ritt für Bénes zu früh, könnte Ransford Königsdörffer (wie gestern) seinen Platz im A-Team erhalten.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp