Moritz Beckers-Schwarz vor der Veltins-Arena auf Schalke
  • Der neue HSV-Boss für Marketing und Vertrieb: Moritz Beckers-Schwarz arbeitete viele Jahre lang bei Schalke 04.
  • Foto: picture alliance

Neuer HSV-Boss ist da! Boldt kennt ihn schon aus der Bundesliga

Inwiefern der HSV seinen Profi-Kader im Winter verstärken wird, steht noch in den Sternen. Bedarf besteht definitiv, sollte sich der Dopingverdacht gegen Abwehrmann Mario Vuskovic auch nach Öffnung der B-Probe bestätigen. Einen Schritt weiter ist der HSV schon in der Chef-Etage: Moritz Beckers-Schwarz wird zum 1. Dezember neuer Marketing- und Vertriebs-Boss des Vereins und fungiert damit als rechte Hand von Jonas Boldt.

Für den Vorstand eine wichtige Personalie, die er während des Team-Ausflugs nach Kalifornien finalisierte. Bis zum 22. November gastiert der HSV noch in Irvine. Kurz nach der Rückkehr soll dann auch Beckers-Schwarz beginnen und als Schnittstelle zwischen Boldt und der zweiten Führungsebene fungieren.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Wer ist der neue HSV-Boss? Zuletzt war er Geschäftsführer für die 2021 in Oberstdorf ausgetragene Nordische Ski-WM. Boldt aber kennt ihn aus gemeinsamen Bundesliga-Zeiten. Elf Jahre lang (2007 bis 2018) arbeitete Beckers-Schwarz bei Schalke 04, war dort u.a. CEO der Arena Management GmbH und stellvertretender Geschäftsführer des Vereins. Boldt war da noch bei Bayer Leverkusen angestellt, so gab es immer wieder Berührungspunkte.

HSV-Aufsichtsrat spricht über Verträge von Boldt und Walter

Nun bedient sich Boldt Beckers-Schwarz‘ Dienste. Interessant: Dessen Vertrag läuft lediglich bis zum Ende der laufenden Saison. Dann endet auch Boldts Kontrakt. Da aber ist Bewegung drin. In den kommenden Wochen will der HSV-Aufsichtsrat mit Boldt sowohl über seine Verlängerung als auch über den Kontrakt von Trainer Tim Walter (endet ebenfalls im Sommer) sprechen

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp