Faride Alidou vom HSV im Einsatz für Deutschlands U20.
  • HSV-Talent Faride Alidou absolvierte sein zweites Länderspiel für die deutsche U20.
  • Foto: 2021 Getty Images

Vier HSV-Talente im Einsatz: So liefen die Länderspiele von Alidou und Co.

Vier HSV-Talente waren am Montag im Länderspiel-Einsatz – und keines von ihnen verlor. Die Augen waren dabei vor allem auf Faride Alidou gerichtet, der seine zweite Partie für Deutschlands U20 bestritt und zuletzt bei seinem Debüt begeistert hatte.

Vergangene Woche drehte der 20-Jährige (den zahlreiche Vereine aus der Bundesliga auf dem Zettel haben) beim 3:2 in Frankreich groß auf, erzielte ein Tor und holte einen Strafstoß heraus. Etwas mühsamer geriet sein zweiter Einsatz. 1:1 hieß es am Montagnachmittag in Portugal. Alidou wurde diesmal 20 Minuten vor dem Ende eingewechselt, half mit, den Rückstand in ein Unentschieden zu verwandeln. Sein Fazit unter seine ersten beiden Länderspiele dürfte absolut positiv ausfallen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


HSV-Talent Suhonen freut sich über Sieg mit Finnland

Zur festen Größe bei der U21 Finnlands hat sich längst ein anderes HSV-Talent entwickelt. Anssi Suhonen spielte auch beim 1:0 in der EM-Qualifikation gegen Estland durch, belegt mit seinem Team in der Sechser-Gruppe Rang vier und hofft noch auf die Qualifikation. Juho Kilo aus der U21 des HSV kam diesmal nicht zum Einsatz.

Geschont wurde auch Ludovit Reis, der das 7:0 der niederländischen U21 in Gibraltar vom Seitenrand aus verfolgte. Der Mittelfeldmann freut sich in seiner Gruppe über 13 Zähler nach fünf Partien und die Tabellenführung.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp