Ex-HSV-Trainer Thomas Doll
  • Thomas Doll arbeitet seit April als Trainer ​​​​​​​in Indonesien.
  • Foto: Imago / Gerry Schmit

Nach Stadion-Katastrophe: Flüchtet Ex-HSV-Trainer Doll aus Indonesien?

Die Stadion-Katastrophe von Indonesien, bei der mindestens 125 Menschen ums Leben gekommen sind, sorgt für Entsetzen. Im Anschluss des Spiels zwischen dem Arema FC gegen Persebaya (2:3) war es zu einer folgenschweren Massenpanik gekommen.

Ex-HSV-Trainer Thomas Doll arbeitet seit April dieses Jahres in Indonesien. Der „Bild“ sagte der 56-Jährige: „Die Verarbeitung wird lange dauern.“

Ex-HSV-Trainer Doll nachdenklich nach Stadion-Katastrophe

Am Dienstag wolle er mit seinem Klub Persija Jakarta erstmals seit dem Unglück wieder trainieren. Dabei soll seinen Spielern auch professionelle psychologische Hilfe angeboten werden. „Sie sind logischerweise sehr betroffen.“


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das gilt natürlich auch für Doll selbst. Offen, ob und welche persönlichen Konsequenzen der ehemalige Mittelfeldspieler aus der Katastrophe zieht. „Das stimmt einen schon nachdenklich“, sagte Doll.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp