HSV-Profi Josha Vagnoman
  • Läuft diesmal alles glatt? HSV-Talent Josha Vagnoman steht vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining.
  • Foto: WITTERS

Endlich! Diese Vagnoman-Nachricht freut jeden HSV-Fan

Es ist der nächste Versuch, in dieser Saison endlich in die Spur zu finden. Seit rund fünf Monaten muss Josha Vagnoman pausieren. Läuft alles nach Plan, soll der HSV-Abwehrmann am Montag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Nach seiner schier endlosen Leidensgeschichte kämpft der 21-Jährige um sein Comeback. Mitte August zog er sich im Derby-Hinspiel bei St. Pauli (2:3) einen Sehnenriss im Oberschenkel zu, mehrfach schon stand er vor der Rückkehr ins Teamtraining. Zuletzt machte dann allerdings die Achillessehne Probleme. Der Verdacht: Beim Versuch, Vagnomans Oberschenkel zu stabilisieren, wurde die Sehne zu stark belastet. Deshalb konnte der Junioren-Nationalspieler auch in diesem Jahr lediglich individuell trainieren.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Damit soll nun heute Schluss sein. Offen, ob es für Vagnoman am Freitag im Test gegen Midtjylland schon für ein paar Minuten Spielpraxis reicht. Bis zum Zweitliga-Topspiel in Darmstadt (6. Februar) aber bleiben ihm zwei Wochen Training. Da könnte ein Platz im Kader durchaus drin sein. Wenn denn jetzt alles glatt geht …

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp