Nürnbergs Enrico Valentini im Zweikampf mit HSV-Spieler Moritz Heyer
  • Am Dienstag geht es für den HSV beim 1. FC Nürnberg um den Einzug ins DFB-Pokal Achtelfinale.
  • Foto: imago/Zink

Millionen-Spritze DFB-Pokal: So viel Kohle könnte der HSV kassieren

Dienstag geht es für den HSV nicht nur um einen schnöden Sieg. Reichlich Kohle steht auf dem Spiel. Die Pokalpartie beim 1.FC Nürnberg (20.45 Uhr, live bei Sky) würde für einen warmen Geldregen in die Vereinskasse sorgen. Siegt der HSV, könnte er sich schon bald über eine Millionen-Einnahme freuen.

Nach wie vor leiden nahezu alle Vereine unter den finanziellen Einbußen der Corona-Zeit. So fehlen dem HSV allein durch entgangene Zuschauer-Einnahmen aus den vergangenen 19 Monaten rund 30 Millionen Euro. Da kommt der Pokal mit seinen üppigen Prämien gerade recht.

Millionenprämie und ausverkauftes Stadion: Pokalhoffnungen beim HSV

Knapp 300.000 Euro nahm der HSV bislang in dieser Pokal-Saison ein. 257.000 Euro durch Prämien, dazu werden (wie immer im Pokal) die Fan-Einnahmen geteilt. Der FCN rechnet mit 20.000 Besuchern – macht für beide Klubs nochmal eine Zusatzeinnahme von etwa 150.000 Euro.

Der Sieger kann dann im Achtelfinale schon richtig gutes Geld verdienen. 515.000 Euro fließen dann als Gesamtprämie, ein attraktiver Gegner (wie Bayern oder Dortmund) könnte schnell für ein ausverkauftes Haus sorgen – und einen zusätzlichen Betrag jenseits der Millionengrenze.

Letzte FCN-Niederlage war gegen den HSV

Verlockende Aussichten. Aber auch eine schwere Aufgabe für den HSV. Kein Zweitligist ist aktuell schwieriger zu besiegen als die Nürnberger. Seine letzte Pleite kassierte der Club Anfang Mai beim 2:5 im Volkspark, ist seitdem saisonübergreifend in 14 Pflichtspielen ungeschlagen. Insgesamt verlor der FCN von seinen letzten 21 Spielen nur diese eine Partie – eine beeindruckende Bilanz.

Das könnte Sie auch interesieren: DFB-Pokal: Nürnberg setzt Mathenia gegen den HSV auf die Bank

Auch der HSV hat seit acht Spielen nicht mehr verloren und ist seit mehr als zwei Monaten ungeschlagen. Heute kommt es zum Duell der Serientäter – nur einer wird danach noch auf den großen Pokal-Jackpot hoffen können.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp