HSV-Talent Faride Alidou jubelt
  • HSV-Talent Faride Alidou konnte seinen Marktwert mehr als verzehnfachen.
  • Foto: WITTERS

Mehr als verzehnfacht! Marktwert von HSV-Juwel Alidou geht durch die Decke

Er sorgt in der 2. Liga derzeit für Aufsehen, zahlreiche Bundesliga-Klubs sollen an ihm dran sein – Faride Alidou ist in diesen Wochen in aller Munde. Das schlägt sich nun auch im Marktwert des HSV-Juwels nieder: Der erst 20-Jährige konnte seinen Wert mehr als verzehnfachen (!) und ist damit der mit Abstand größte Gewinner der Marktwert-Neubewertungen des Online-Portals „Transfermarkt.de“.

Bislang wurde der Wert von Alidou noch auf rund 125.000 Euro geschätzt – nun beträgt sein Marktwert 1,5 Millionen Euro. Ein unglaubliches Plus von 1100 Prozent. „Der U20-Nationalspieler ist die große Überraschung beim HSV in der laufenden Saison“, erklärt Marktwert-Admin Tobias Kröger die Entscheidung. „Mit seinem trickreichen und schnellen Spielstil hat er die Herzen der Fans im Sturm erobert und direkt das Interesse diverser Erstligisten auf sich gezogen.“

HSV: Faride Alidou hat Marktwert mehr als verzehnfacht

Neben Alidou gibt es noch weitere Gewinner im Team von Trainer Tim Walter – und es sind vor allem die Youngster. Ludovit Reis (21, von zwei auf 2,5 Millionen Euro), Jonas David (21, von 750.000 auf eine Million Euro), Anssi Suhonen (20, von 350.000 auf 500.000 Euro) und Leo Oppermann (20, von 100.000 auf 150.000 Euro) konnten ihre jeweiligen Marktwerte ebenfalls verbessern. Mit ihnen machte auch Routinier Sebastian Schonlau einen Sprung nach oben auf jetzt zwei Millionen Euro (zuvor 1,7 Millionen Euro).


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Unverändert an der HSV-Spitze thront weiterhin Mario Vuskovic. Der ebenso erst 20 Jahre junge kroatische U21-Nationalspieler kam bereits mit einem Marktwert von 4,5 Millionen Euro von Hajduk Split nach Hamburg und bleibt auch nach der Aktualisierung der wertvollste Spieler im Kader des HSV. Ligaweit muss sich Vuskovic ab sofort aber mit Platz zwei begnügen: Schalkes Malick Thiaw (jetzt fünf Millionen Euro) hat hier die Spitzenposition übernommen.

HSV-Marktwerte: Mario Vuskovic bleibt wertvollster Spieler

Allerdings gab es in den Reihen des HSV auch einzelne Verlierer. Josha Vagnoman (von vier auf drei Millionen Euro), Robert Glatzel (von zwei auf 1,8 Millionen Euro), Stephan Ambrosius (von 1,8 auf 1,5 Millionen Euro) und Tim Leibold (von 2,5 auf 1,5 Millionen Euro) hatten die stärksten Einbußen ihrer Werte. Vagnoman gehört dennoch weiter zu den zehn wertvollsten Spielern in der 2. Liga.

Das könnte Sie auch interessieren: Reis plötzlich HSV-Torjäger: „Ein Plan, der funktioniert“

Die Marktwerte bei „Transfermarkt.de“ berechnen sich unter anderem auf Grundlage der sportlichen Leistung, des Alters, der Zukunftsperspektive und der real existierenden Nachfrage auf dem Transfermarkt eines Spielers. Außerdem haben zahlreiche externe Faktoren, etwa die bisher gezahlten Ablösesummen oder marketingtechnische Aspekte, einen Einfluss auf die Berechnung.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp