Omar Megeed (l.) bei seiner Zweitliga-Taufe in Bielefeld
  • Omar Megeed (l.) bei seiner Zweitliga-Taufe in Bielefeld
  • Foto: WITTERS

HSV-Juwel Megeed: Nachschlag am 17. Geburtstag?

Darf er seinen Geburtstag auf dem Rasen des Volksparkstadions feiern? Am Freitag wird Omar Megeed 17 Jahre alt – und hofft nach seinem Profidebüt in Bielefeld auf seine Heimpremiere. Tim Walter könnte den Teenager erneut glücklich machen.

Es war die schönste Geschichte des 2:0 in Bielefeld. Mit Nachspielzeit durfte Megeed (gesprochen: Mi-jied) sieben Minuten lang ran, wurde mit 16 Jahren und 359 Tagen zum jüngsten HSV-Profi aller Zeiten.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Ich kann es wirklich gar nicht in Worte fassen“, schrieb er via Instagram über seine Gefühle. „Dank an alle und für Euren Support. Bin überglücklich, meine ersten Profi-Minuten zu sammeln.“ Gibt‘s nun den Nachschlag?

In Bielefeld wurde Megeed durch seine Einwechslung zum jüngsten HSV-Profi aller Zeiten

„Omar ist ein liebenswerter Junge, der sich immer verbessern will“, lobt Walter den Deutsch-Ägypter. „Er bringt extrem viel mit.“ Aber: „Wir müssen den Ball flach halten. Er ist extrem jung. Das schönste Geschenk haben wir ihm letztes Wochenende gemacht. Dafür ist er auch sehr dankbar.“

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Pleite gegen HSV: Erste Trainer-Entlassung in der Zweiten Liga

Nun hofft Megeed auf einen erneuten Platz im Kader.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp