Die HSV-Torschützen Robert Glatzel (hinten) und Bakery Jatta
  • Wegbereiter des Sieges gegen Düsseldorf: die HSV-Torschützen Robert Glatzel (hinten) und Bakery Jatta
  • Foto: WITTERS

Kuss-Festival im Volkspark: Zwei HSV-Stürmer feiern magischen Abend

Der Eine holte sich sein Küsschen schon vor dem Anpfiff ab, der andere erst nach getaner Arbeit. Und beide HSV-Torschützen des 2:0 gegen Düsseldorf werden diesen Abend nicht so schnell vergessen.

Für Robert Glatzel wurde bereits mit dem Einlaufen ein Traum wahr. Mit Tochter Elea (fünf Jahre alt) an der Hand, durfte er auf den Platz marschieren und schwärmte: „Das war etwas ganz Besonderes und hat mich mega stolz gemacht. Ich glaube, ich war noch aufgeregter als sie.“


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Perfekt wurde sein Glück durch das Führungstor nach toller Vorarbeit von Bakery Jatta. „Baka tut jedem Gegner weh“, so Glatzel.  Kollege Jonas Meffert schwärmte: „Wie Baka den Ball mitnimmt, das hatte Champions-League-Niveau.“

HSV-Trainer Walter schwärmt von Matchwinner Jatta

Sah Tim Walter ähnlich. Insbesondere, weil Jatta per Kopf zum 2:0 traf. „Baka hat uns den Sieg gesichert“, lobte der Trainer, nachdem er dem Gambier einen dicken Schmatzer auf die Wange verpasst hatte. Zuletzt hatte Jatta eher unglücklich agiert, ist nun vier Wochen nach seinem Comeback wieder voll da – und freut sich auf die Länderspielpause: „Danach bin ich noch fitter und kann weiter solche Leistungen zeigen.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp