Daniel Heuer Fernandes
  • Daniel Heuer Fernandes im DFB-Dress.
  • Foto: DFB/Philipp Reinhard

Ersatz für Neuer: HSV-Keeper Heuer Fernandes ist jetzt Nationaltorwart!

Große Ehre für HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes! Der 28-Jährige trainierte am Samstagvormittag mit der deutschen Nationalmannschaft. Grund dafür ist eine Verletzung des DFB-Kapitäns.

Manuel Neuer verpasste den 2:1-Sieg im EM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien im Volksparkstadion am Freitagabend wegen muskulärer Probleme, Marc-André ter Stegen stand 90 Minuten zwischen den Pfosten. Da weder Neuer noch ter Stegen am Samstagvormittag beim Training mitwirkten, war nur der dritte Keeper, Bernd Leno, auf dem Trainingsplatz.

Da kam Heuer Fernandes ins Spiel. Um das Torwarttraining anzuheizen, lud der DFB den HSV-Keeper kurzfristig zum Training ein! „Das ist natürlich schon etwas kurios, aber als die Anfrage gekommen ist, musste ich natürlich nicht lange überlegen“, sagte der Torwart. „Auch wenn es nur eine Trainingseinheit gewesen ist, ist es natürlich etwas Besonderes im Kreise der Nationalmannschaft zu sein. Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich möchte mich beim DFB und HSV bedanken.“

Zwischen Oktober 2012 und März 2015 hatte Heuer Fernandes insgesamt sechs Länderspiele für die portugiesische U21-Nationalmannschaft bestritten.

HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes im DFB-Training

Vom DFB gab es nur lobende Worte. „Ich bin meinem Kollegen Sven Höh vom HSV und Daniel Heuer Fernandes sehr dankbar, dass sie uns so kurzfristig unterstützen. Für eine professionelle Vorbereitung auf das Spiel gegen Nordmazedonien am Montag ist es wichtig, dass wir neben Bernd, der gestern nicht gespielt hat, einen weiteren Torhüter zur Verfügung haben“, sagte der neue Torwarttrainer Andreas Kronenberg.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Und so trainierte Heuer Fernandes in voller DFB-Montur zusammen mit Arsenal-Keeper Leno. Ein fruchtbarer Austausch, für den Hamburger Torwart sicherlich eines der Highlights – auch wenn das freie Wochenende passé war. Kronenberg erklärte, wie es zur Einladung kam: „Dank des guten Austauschs mit den Verantwortlichen des HSV, der auch über unseren U 21-Torwarttrainer Klaus Thomforde zustande kommt, haben wir schnell und unkompliziert eine gute Lösung gefunden. So stellen wir uns die Zusammenarbeit zwischen Nationalmannschaft und Verein vor.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp